Unser starkes Partnernetzwerk

Wir laden Sie zur Zusammenarbeit ein

Gemeinsam Innovationen schaffen

Bei der fino taxtech legen wir viel Wert auf starke Partnerschaften. Dabei ist die fachliche Expertise unserer Partner für die gemeinsame Gestaltung und Entwicklung von digitalen Steuerprozessen von besonderer Bedeutung. Mit unserem geschätzten Partner Ingo Sierck, Geschäftsführer der Baumann Steuerberatungsgesellschaft, erleben wir eine langjährige und erfolgreiche Partnerschaft. Wir sind sehr dankbar für die gemeinsame Entwicklung.

Lassen Sie uns zusammen arbeiten und nehmen Sie aktiv an der Gestaltung und Entwicklung unserer zukünftigen Produkte teil!

Bescheide und Fristen im Überblick

Erfolgreich durch die Grundsteuerreform

Mit GrundsteuerDigital haben Steuerberaterinnen und Steuerberater die Feststellungserklärungen Ihrer Mandantschaft im Jahre 2022/23 erfolgreich gemeistert. Sie behalten nebenbei die Bescheide und Fristen ganz übersichtlich in der Anwendung im Blick. Auch die Grundsteuerwerte von Betrieben der Land- und Forstwirtschaft sind mit GrundsteuerDigital deklariert worden.

Steuerberater:innen, die sich noch mitten im Grundsteuerprozess vereinzelter Mandantinnen und Mandanten befinden, deklarieren die Grundsteuerwerte einfach digital.

Ganzheitlicher Grundsteuerprozess

Der komplette Prozess von der Aggregation grundsteuerrelevanter Daten bis hin zur Bescheidprüfung, stellt eine große Herausforderung dar. Damit Sie dabei nicht den Überblick verlieren, ist unsere Software so aufgebaut, dass wir Sie zielgerichtet durch alle Bereiche führen. Dabei unterstützen wir mit vielseitigen Schnittstellen und hilfreicher Automatisierung von Teilprozessen.

Mandanten automatisch übertragen

Durch verschiedene Schnittstellen können Sie Mandanten, die eine Deklaration benötigen, sowie grundsteuerrelevante Informationen direkt in GrundsteuerDigital übertragen.

Kollaborative Zusammenarbeit im Mandantenportal

Das Mandantenportal mit dem Branding Ihrer Kanzlei ermöglicht eine kollaborative Zusammenarbeit. Ihre Mandanten werden durch die Erfassung von Grundstücken und Wirtschaftseinheiten geführt. Der Bearbeitungsstatus kann jederzeit eingesehen werden und Freigaben können über das Mandantenportal eingefordert und erteilt werden. 

Datenerfassung und Neubewertung

Erfassen Sie alle grundsteuerrelevanten Daten und lassen Sie diese automatisch mit öffentlich zugänglichen Daten ergänzen. So werden Grundsteuerwert, Grundsteuermessbetrag und der Grundsteuerbetrag ermittelt.

Grundsteuerdeklaration und Bescheidprüfung

Deklarieren Sie die Grundsteuerwerte Ihrer Mandanten direkt an das zuständige Finanzamt und behalten Sie alle Fristen im Blick. Prüfen Sie im Anschluss, ob die Veranlagungen den eingereichten Erklärungen entsprechen. 

GrundsteuerDigital für Steuerberater:innen
unverbindlich und kostenlos testen

Jetzt Kanzleiaccount anlegen, unverbindlich testen und nach Ablauf der 14-tägigen Testphase für eines dieser Leistungspakete auf der Plattform entscheiden.

Basis

Standard

Professional

Premium

Basispreis

0 € /Monat

80 € /Monat

175 € /Monat

300 € /Monat

Preis pro ELSTER-Übertragung *

20 €

15 €

8 €

5 €

Mindestumsatz / Jahr

240 €

Kein Mindestumsatz

Kein Mindestumsatz

Kein Mindestumsatz

Benutzer / Mitarbeiter

2

5

25

Unbegrenzt

Standorte / Nieder­lassungen

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Anzahl Feststellungs­erklärungen

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Änderungs-management
Massen­verarbeitung
Fristen­kontrolle
Massen­bescheid­prüfung mit OCR

Experten Webinare

Einladung zum jährlichen fino Steuerberater­forum

12 Monate Vertragslaufzeit – Upgrade jederzeit möglich – Alle Preise zzgl. 19% USt.
Zusatzleistungen, welche im Rahmen der Datenbeschaffung zur Verfügung gestellt werden, entnehmen Sie bitte folgender Seite.
* Eine Feststellungserklärung pro wirtschaftlicher Einheit.

Basis

Basispreis 0 € / Monat

12 Monate Vertragslaufzeit

Preis pro ELSTER-Übertragung *

Mindestumsatz /  Jahr

Benutzer / Mitarbeiter

Standorte / Niederlassungen

Anzahl der Feststellungserklärungen

Massenverarbeitung

20 €

240 €

2

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Änderungsmanagement

Fristenkontrolle

Massenbescheid­prüfung mit OCR

Experten Webinare

Einladung zum jährlichen fino Steuerberaterforum

Standard

Basispreis 80 € / Monat

12 Monate Vertragslaufzeit

Preis pro ELSTER-Übertragung*

Mindestumsatz /  Jahr

Benutzer / Mitarbeiter

Standorte / Niederlassungen

Anzahl der Feststellungserklärungen

Massenverarbeitung

15 €

Kein Mindestumsatz

5

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Änderungsmanagement

Fristenkontrolle

Massenbescheid­prüfung mit OCR

Experten Webinare

Einladung zum jährlichen fino Steuerberaterforum

Professional

Basispreis 175 € / Monat

12 Monate Vertragslaufzeit

Preis pro ELSTER-Übertragung*

Mindestumsatz /  Jahr

Benutzer / Mitarbeiter

Standorte / Niederlassungen

Anzahl der Feststellungserklärungen

Massenverarbeitung

8 €

Kein Mindestumsatz

25

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Änderungsmanagement

Fristenkontrolle

Massenbescheid­prüfung mit OCR

Experten Webinare

Einladung zum jährlichen fino Steuerberaterforum

Premium

Basispreis 300 € / Monat

12 Monate Vertragslaufzeit

Preis pro ELSTER-Übertragung *

Mindestumsatz /  Jahr

Benutzer / Mitarbeiter

Standorte / Niederlassungen

Anzahl der Feststellungserklärungen

Massenverarbeitung

5 €

Kein Mindestumsatz

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Unbegrenzt

Änderungsmanagement

Fristenkontrolle

Massenbescheid­prüfung mit OCR

Experten Webinare

Einladung zum jährlichen fino Steuerberaterforum

12 Monate Vertragslaufzeit – Upgrade jederzeit möglich – Alle Preise zzgl. 19% USt.

Zusatzleistungen, welche im Rahmen der Datenbeschaffung zur Verfügung gestellt werden, entnehmen Sie bitte folgender Seite.

* Eine Feststellungserklärung pro wirtschaftlicher Einheit.

Funktionen im Überblick

Unsere Lösung bietet Ihnen die Funktionalitäten, die Ihnen helfen, Feststellungserklärungen Ihrer Mandantenfristgerecht und ohne viel Mehraufwand zu deklarieren. Dabei unterstützen unter anderem Schnittstellen zu Ihrer Mandantenverwaltung, ein integriertes Dokumentenmanagement und eine übersichtliche Verwaltung Ihrer Mandanten. Unsere Funktionen wurden sorgfältig unter Berücksichtigung Ihrer bestehenden Prozesse und zusammen mit verschiedenen Steuerkanzleien entwickelt.

Datenerfassung & Neubewertung

Mandantenimport, Datenerfassung und automatisierte Neubewertung von Grundstücken und Immobilien

Reporting &
Deklaration

Übermittlung an die zuständige Finanzverwaltung ganz einfach über unsere ELSTER-Schnittstelle (ERiC)

Effektive
Bescheidprüfung

Unser intuitives Fristenmanagement für erfolgte Veranlagungen sorgt für einen transparenten Bescheidprüfungsprozess.

Freigabeprozess mit Mandanten

Der Freigabeprozess durch Mandanten ist digital abgebildet und ist auch ohne Registrierung möglich.

Digitale
Dokumentenablage

Mit unserem integrierten Dokumentenmanagement bearbeiten Sie alle Dokumente sicher und zentral.

Die empfohlene Lösung der DATEV

Die empfohlene Lösung der DATEV zur Umsetzung der Grundsteuerreform erleichtert die Deklaration von Grundsteuerwerten. Durch die Nutzung unserer DATEV-Schnittstellen lassen sich Dokumente und Informationen einfach und unkompliziert übertragen.

Automatisch Mandanten übertragen

Alle notwendigen Mandantenstammdaten können per CSV/Excel oder - noch bequemer - über DATEV Basisdaten online importiert werden.

Dokumentenablage im DATEV Arbeitsplatz

Die Schnittstelle zur DATEV Dokumentenablage (oder DMS) ermöglicht die Übertragung von Dokumenten über das Dateisystem an den DATEV Arbeitsplatz.

Schnittstelle zum Finanzamt

Die Übertragung der Feststellungserklärungen zum entsprechenden Finanzamt erfolgt sicher und authentifiziert über die vorgeschriebene amtliche ELSTER-Schnittstelle. Sie benötigen weder ein Zertifikat noch ein Zugang zu Mein ELSTER.

„Mit GrundsteuerDigital einfach und digital die Feststellungserklärungen Ihrer Mandantschaft erledigen, und dabei Bescheide und Fristen im Blick behalten.”

Die Anforderungen der Grundsteuerreform einfach und digital erfüllen

Melden Sie sich jetzt zum Newsletter an, um aktuelle Informationen zur GrundsteuerDigital Plattform zu erhalten und keine Fristen für die nächste Deklarationspflicht in 2029 zu verpassen. 

Bleiben Sie außerdem über Steuerprojekte informiert, die wir als taxtech Unternehmen in Zukunft anstreben!

Ihre Anfrage wurder erfolgreich übermittelt.
Diese Cookie-Richtlinie wurde erstellt und aktualisiert von der Firma CookieFirst.com.

Datenschutzerklärung

Einleitung

Mit der folgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber aufklären, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch kurz als “Daten“ bezeichnet) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. Die Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung auf unseren Webseiten, in mobilen Applikationen sowie innerhalb externer Onlinepräsenzen, wie z.B. unserer Social-Media-Profile (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als “Onlineangebot“).

Verantwortlicher

fino taxtech GmbH
Universitätsplatz 12
34127 Kassel
Deutschland

Vertreten durch
Björn Kahle, Florian Christ

E-Mail-Adresse
[email protected]

Telefon
+49 (0) 561 – 95 334 151

Kontakt Datenschutzbeauftragter

Für unser Unternehmen (fino taxtech GmbH) haben wir einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per E-Mail: [email protected].

§ 1 Aufruf und Besuch der Webseite (inkl. Webhosting)

Beim Aufruf dieser Webseite werden durch den Internet-Browser, den der Besucher verwendet, automatisch Daten an den Server dieser Webseite gesendet und zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) bei unserem Host- und Serviceprovider für max. zwei Wochen gespeichert. Hierzu setzen wir auch sog. Content Delivery Networks (CDN) ein, die es uns ermöglichen, die Ladezeiten für unsere Website für Sie deutlich zu reduzieren. Bis zur automatischen Löschung werden nachstehende Daten ohne weitere Eingabe des Besuchers gespeichert:

  • IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher,
  • Name und URL der vom Besucher aufgerufenen Seite,
  • Webseite, von der aus der Besucher auf die Webseite gelangt (sog. Referrer-URL),
  • Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten erfolgt auf Basis unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO. Wir haben daher ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung zu dem Zweck,

  • die Verbindung zur Webseite zügig aufzubauen,
  • eine nutzerfreundliche Anwendung der Webseite zu ermöglichen,
  • die Sicherheit und Stabilität der Systeme zu erkennen und zu gewährleisten und
  • die Administration der Webseite zu erleichtern und zu verbessern.

§ 2 Einsatz von Cookies

2.1. Auf der Webseite werden sog. Cookies eingesetzt. Das sind Datenpakete, die zwischen dem Server unsere Webseite und dem Browser des Besuchers ausgetauscht werden. Diese werden beim Besuch der Webseite von den jeweils verwendeten Geräten (PC, Notebook, Tablet, Smartphone etc.) gespeichert. Cookies können insoweit keine Schäden auf den verwendeten Geräten anrichten. Insbesondere enthalten sie keine Viren oder sonstige Schadsoftware. In den Cookies werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben.

2.2. Cookies werden nach den Grundeinstellungen der Browser größtenteils akzeptiert. Die Browsereinstellungen können so eingerichtet werden, dass Cookies entweder auf den verwendeten Geräten nicht akzeptiert werden oder dass jeweils ein besonderer Hinweis erfolgt, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Deaktivierung von Cookies dazu führen kann, dass nicht alle Funktionen der Webseite bestmöglich genutzt werden können. Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung unseres Webangebots komfortabler zu gestalten. So kann beispielsweise anhand von Session-Cookies nachvollzogen werden, ob der Besucher einzelne Seiten der Webseite bereits besucht hat. Nach Verlassen der Webseite werden diese Session-Cookies automatisch gelöscht. Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit werden temporäre Cookies eingesetzt. Sie werden für einen vorübergehenden Zeitraum auf dem Gerät des Besuchers gespeichert. Bei erneutem Besuch der Webseite wird automatisch erkannt, dass der Besucher die Seite bereits zu einem früheren Zeitpunkt aufgerufen hat und welche Eingaben und Spracheinstellungen dabei vorgenommen wurden, um diese nicht wiederholen zu müssen.

2.3. Die verschiedenen Arten von Cookies (z.B. solche Cookies, die technisch notwendig zur Darstellung der Webseite sind oder solche Cookies, die Statistik- und Marketingzwecken dienen), die bei einem Besuch unserer Webseite auf Ihrem Endgerät gesetzt werden, sowie weitere Informationen zu diesen Cookies (z.B. Anbieter, Zweck, Speicherdauer etc.) entnehmen Sie bitte der Auflistung im Cookie-Manager (siehe Fingerabdruck-Symbol unten links auf der Webseite bzw. Hinweis-Fenster, welches sich zu Beginn des Besuchs unseres Webseite öffnet).

2.4. Für technisch nicht zwingend erforderliche Cookies holen wir über den Cookie-Manager Ihre freiwillige und jederzeit widerrufbare Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ein. Die mit der Setzung von technisch zwingend erforderlichen Cookies einhergehende Verarbeitung beruht auf unseren berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.5. Cookie-Einstellungen/ -Widerspruchsmöglichkeit:

(a) Ihre (erteilte) Einwilligung, in die mit dem Setzen von Cookies einhergehende Datenverarbeitung, können Sie einfach durch die Veränderung Ihrer Einstellung (siehe Fingerabdruck-Symbol unten links auf der Webseite) im Cookie-Managerwiderrufen bzw. anpassen.

(b) Über die Art, der durch die einzelnen Cookies verarbeiteten Daten, wird auch im Rahmen der jeweiligen Drittanbieter (s. unten) näher informiert. Siehe Auflistung Einwilligungsmanagement durch Cookie-First.

§ 3 Kontaktaufnahme, z.B. per E-Mail, Kontaktformular oder via soziale Medien

3.1. Besucher können insbesondere per E-Mail Nachrichten unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten, an uns übermitteln. Um eine Antwort von Ihnen empfangen zu können, ist zumindest die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse und Namen erforderlich. Alle weiteren Angaben kann die anfragende Person freiwillig geben und ist hierzu nicht verpflichtet. Mit Absenden der E-Mail willigt der Besucher in die Verarbeitung der übermittelten personenbezogenen Daten ein. Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zu dem Zweck der Abwicklung, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, inkl. vorvertraglicher Maßnahmen. Dies geschieht auf Basis der freiwillig erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) sowie – je nach Art Ihrer Kontaktaufnahme/Anfrage – zur Begründung, Durchführung und Abwicklung von Vertragsbeziehungen mit unserem Unternehmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die auf diesem Kommunikationsweg von Ihnen erhaltenen und durch uns verarbeiteten Daten werden automatisch gelöscht, sobald die Anfrage erledigt ist und keine Gründe für eine weitere Aufbewahrung gegeben sind (z. B. anschließende Beauftragung, Zusammenarbeit etc.).

§ 4 Newsletterdaten

4.1. Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen über die digitale Wirtschaft und all ihre Zweige (hierzu können insbesondere Hinweise auf Artikel, Werbeanzeigen, Whitepaper oder Onlineauftritte gehören).

4.2. Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Optional bitten wir Sie Ihren Vor- und Nachnamen anzugeben. Diese Angaben dienen lediglich der Personalisierung des Newsletters. Die E-Mail-Adresse benötigen wir zur Überprüfung, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht erhoben.Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-in-Verfahren. D. h., Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann.Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei ActiveCampaign gespeicherten Daten protokolliert.

4.3. Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und damit den Newsletter kündigen, etwa über den „Abmelden“-Link im Newsletter.Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand via ActiveCampaign und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via ActiveCampaign oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich.

4.4. Mit den nachfolgenden Hinweisen klären wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchs-/Widerrufsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

4.5. Einsatz des Versanddienstleisters „ActiveCampaign“ Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „ActiveCampaign“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters ActiveCampaign, LLC, 1 North Dearborn Street, 5th Floor, Chicago, IL 60602, USA. Die E-Mail-Adressen unserer Newsletter-Empfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von ActiveCampaign in den USA gespeichert. ActiveCampaign verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann ActiveCampaign nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. Mit ActiveCampaign haben wir ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich ActiveCampaign dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend dessen Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Die Datenschutzbestimmungen von ActiveCampaign können Sie hier einsehen.

4.6. Statistische Erhebung und Analysen Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d. h., eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von ActiveCampaign abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletter-Empfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben noch das von ActiveCampaign, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

4.7. Online-Aufruf und Datenmanagement Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletter-Empfänger auf die Webseiten von ActiveCampaign leiten. Z. B. enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletter-Empfänger die Newsletter online abrufen können (z. B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm). Ferner können Newsletter-Empfänger ihre Daten, wie z. B. die E-Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von ActiveCampaign nur auf deren Seite abrufbar.In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von ActiveCampaign Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch ActiveCampaign, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z. B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von ActiveCampaign entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.

§ 5 Werbliche Kommunikation via E-Mail, Post, Fax oder Telefon

5.1. Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Zwecken der werblichen Kommunikation, die über diverse Kanäle, wie z.B. E-Mail, Telefon, Post oder Fax, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben erfolgen kann.

5.2. Die Empfänger haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen oder der werblichen Kommunikation jederzeit zu widersprechen.

5.3. Nach Widerruf bzw. Widerspruch können wir die zum Nachweis der Einwilligung erforderlichen Daten bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen:
  • Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

§ 6 Webanalyse und Optimierung

6.1. Die Webanalyse (auch als “Reichweitenmessung” bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherströme unseres Onlineangebotes und kann Verhalten, Interessen oder demographische Informationen zu den Besuchern, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Werte umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir z.B. erkennen, zu welcher Zeit unser Onlineangebot oder dessen Funktionen oder Inhalte am häufigsten genutzt werden oder zur Wiederverwendung einladen. Ebenso können wir nachvollziehen, welche Bereiche der Optimierung bedürfen.

6.2. Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, um z.B. unterschiedliche Versionen unseres Onlineangebotes oder seiner Bestandteile zu testen und zu optimieren.

6.3. Zu diesen Zwecken können sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte “Cookie”) gespeichert oder ähnliche Verfahren mit dem gleichen Zweck genutzt werden. Zu diesen Angaben können z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Webseiten und dort genutzte Elemente und technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten gehören. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können je nach Anbieter auch diese verarbeitet werden.

6.4. Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir ein IP-Masking-Verfahren (d.h., Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden im Rahmen von Webanalyse, A/B-Testings und Optimierung keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software kennen nicht die tatsächliche Identität der Nutzer, sondern nur den für Zwecke der jeweiligen Verfahren in deren Profilen gespeicherten Angaben.

6.5. Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Besuchsaktionsauswertung, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing.
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

6.6. Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

  • Google Optimize: Verwendung von Google-Analytics-Daten zu Zwecken der Verbesserung von Bereichen unseres Onlineangebotes und einer verbesserten Ausrichtung unserer Marketingmaßnahmen an potentiellen Interessen der Nutzer; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Website: https://optimize.google.com; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Widerspruchsmö